Der Zweibrücker Ludwig Philipp Hahn (1746-1814) – ein Heimatdichter? neu


Ludwig Philipp Hahn wurde 1747 in Trippstadt geboren und starb 1814 in Zweibrücken, wo er als Hofbeamter tätig war. Er hat neben Singspielen, Balladen, Gedichten, Erzählungen und fachwissenschaftlichen Texten auch drei Dramen veröffentlicht. Aber schon 1838 war in einem Nachschlagewerk über ihn zu lesen, dass er „verschollen“ sei. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Seine Dramen Der Aufruhr zu Pisa (1776), Graf Karl von Adelsberg (1776) und Robert von Hohenecken (1778) greifen auf Hahns pfälzische Heimat zurück, um grundlegende Fragen zeitgenössischer Dramatik zu diskutieren. Damit stellen sie die Frage neu, was ‚Heimatliteratur‘ bedeuten kann.




1 Abend, 17.10.2019
Donnerstag, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Mathias Luserke-Jaqui
0.201
Kreis- und Stadtbücherei Kusel, Fritz-Wunderlich-Straße 47, 66869 Kusel
kostenfrei
Belegung:
 
  1. Kreisvolkshochschule Kusel

    Trierer Straße 49-51
    66869 Kusel

    Tel.: 06381 9175300
    Fax: 06381 917530-99
    kvhs@kv-kus.de
    KVHS Kusel

    Lage & Routenplaner

    Impressum