„Niemand darf benachteiligt werden!“
Wie steht es um Menschenwürde, Gleichberechtigung und Diskriminierungsschutz?

In Guter Verfassung? 101 Jahre Weimarer Reichsverfassung, 71 Jahre Grundgesetz
Der grundgesetzliche Schutz vor Diskriminierung ist Ausdruck der historisch begründeten Bejahung gesellschaftlicher Vielfalt. Diese Bejahung wird im Jahr 2020 zunehmend in Frage gestellt. Welche Rolle spielen dabei Vorurteile und Ressentiments in der Mitte der Gesellschaft? Und was ist zu tun, damit Diskriminierungsfreiheit kein leeres Versprechen bleibt?

Referentin: Beate Küpper (Hochschule Niederrhein)
anschließende Gesprächsrunde mit Gifty Amo Antwi (Unterwegs für eine gerechte Welt e.V. - Weltladen Unterwegs) und Joachim Schulte (QueerNet RLP und Netzwerk diskriminierungsfreies RLP)

Moderation: Dr. Florian Pfeil (WBZ)

Gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rhein-land-Pfalz, Förderprogramm „Innovative Formate in der Politischen Bildung“.

Bitte melden Sie sich bei der KVHS an. Sie bekommen dann den Link zur Veranstaltung per Mail zugeschickt.




1 Abend, 29.10.2020
Donnerstag, 18:30 - 20:00 Uhr
1 Termin(e)
0.104
Web
kostenfrei
Belegung: