Zukunftsorientierte Beziehungsgestaltung neu


Der Mensch ist ein Beziehungswesen und die Fähigkeiten in Beziehung zu gehen und zu kooperieren, hat seit Jahrhunderten sein Überleben gesichert und ihn weit gebracht.

Doch wie sieht es heute mit unserer Beziehungsfähigkeit aus, wo und wie leben wir Sie?

Welche gesellschaftlichen Normen, Rollenbilder von Frau und Mann prägen uns (noch) heute? Und was will und muss heute getan werden, damit in einer digitalisierten fortschreitenden Welt Beziehung Bestand haben wird?
 
Der Mensch ist auch ein "Arbeitstier".
Wie gelingt es uns in der schnelllebigen Gesellschaft und Arbeitswelt gesund zu bleiben?
Will ich tatsächlich nur eine "Work-Life-Balance" oder ein "Like" (eine Beziehung zwischen Work und Life und ebenfalls oft in facebook zu finden).

"Resilienz" und "Achtsamkeit", diese Worte lesen, sehen, hören wir überall. Doch wie entwickle ich diese und wie integriere ich sie in meinen Alltag, in meine Rolle  Frau, in meine Rolle als Arbeitgeberin und Arbeitnehmerin?

All diese Fragen sind Grundlagen in diesem interaktiven, prozessorientierten Seminar und werden zu verblüffenden/ überraschenden und nicht voraus gegeben Antworten führen.

Die Teilnehmerinnen werden gebeten bequeme und wettergerechte Kleidung zu tragen und Isomatte, Kissen und Decke mitzubringen.




3 Tage, 24.09.2018 - 30.10.2018
Montag, 09:00 - 16:00 Uhr, 60 Min. Pause
Dienstag, 09:00 - 16:00 Uhr, 60 Min. Pause
3 Termin(e)
Anke Schmitt-Behrend, Diplom Pädagogin
Ursula Abel-Baur
0.176
Horst Eckel Haus, Lehnstr. 16, 66869 Kusel, Raum 215, 2. OG
Gebühr:
150,00
(gültig von 8 bis 12 Teilnehmenden)
Belegung: