Mit mehr Souveränität und Leichtigkeit in den Führungsalltag neu

Durch systemische Methoden professionell kommunizieren und kompetent leiten
Diese mehrtägige Fortbildung bietet den TeilnehmerInnen Gelegenheit, sich intensiv mit sich, ihrer Rolle und dem System Kindertagesstätte auseinanderzusetzen. Die päd. Kräfte lernen die systemische Sicht- und Denkweise kennen und werden dadurch angeregt, eigene Einstellungen, Perspektiven und Haltungen zu hinterfragen. Sie erhalten konkrete Vorschläge, wie sie mit systemischen und anderen Methoden eigene Verhaltensweisen hinterfragen und ihre Kommunikationsstrukturen und damit auch ihre Beziehungen zu Kindern/ Eltern/ KollegInnen/Vorgesetzten u.a.relevanten Beteiligten verbessern können. In Bezug zu den Arbeitsfeldern der Führungskräfte und auch der „angehenden“ Leitungen wird sehr praxisnah und orientiert an den Bedürfnissen, Anliegen und Problemfeldern der TeilnehmerInnen gearbeitet.
>Die vielfältigen Herausforderungen im Arbeitsalltag, aber auch konflikthafte Beziehungen werden reflektiert und neue Sicht- und Umgangsweisen erfahren und geübt. In der Praxis kann das Erlernte umgesetzt und an den folgenden Fortbildungstagen mit der Gruppe bearbeitet und mit Kollegialer Beratung und anderen Beratungsmethoden und kreativem Handwerkszeug  weiterentwickelt werden.
Inhalte:
  • >>Einführung in die systemische Theorie und die lösungsorientierte Kommunikation
  • >>Kennenlernen und Üben von systemischen Methoden, wie beispielsweise
    • >>hilfreiche systemischen Fragen und deren Einsatz bei Gesprächen,
    • >Fallbesprechungen, Teamsitzungen
    • >>Methode des Reframens (Umdeuten von Verhaltensweisen und Ereignissen)
    • >>Ressourcenorientierung
    • >>Perspektivenwechsel
  • >>Bedeutung von Zielvereinbarungen
  • >>Umgang mit Erwartungen, Kritik und Konflikten
>Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit Fälle und Anliegen aus der Praxis einzubringen und gemeinsam mit der Gruppe Lösungen  zu erarbeiten.
Zielgruppe:
Alle LeiterInnen, Stellvertretungen und Fachkräfte, die in Zukunft eine Leitungsstelle übernehmen werden.
Methoden:
Arbeitsweisen: Kurzreferate, Diskussionen im Plenum, Einzel- und Kleingruppenarbeit, Rollenspiele, Fallbesprechungen, Kollegiale Beratung, Aufstellungen, Reflexionsphasen u.a.m.
Referentinnen:
Andrea Nusser: Dipl. Sozialpädagogin (FH), Erzieherin, Systemische Familientherapeutin und Supervisorin (SG), systemischer Elterncoach, Weiterbildung in Familien- und Strukturaufstellungen
Kerstin Mattison-Weber:
Erzieherin, Fachwirtin für Organisation und Führung, Systemische Beraterin und Therapeutin (SG), Heilpraktikerin Psychotherapie i.A.


4 Tage, 07.11.2017 - 21.02.2018
Dienstag, 09:00 - 16:00 Uhr, 60 Min. Pause
Mittwoch, 09:00 - 16:00 Uhr, 60 Min. Pause
4 Termin(e)
Andrea Nusser
0.514
Horst Eckel Haus, Lehnstr. 16, 66869 Kusel, Raum 114, 1. OG
Gebühr (bei 10 TN):
144,00
Belegung: